„Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.“
Arthur Schopenhauer

Das LUXXprofile – was ist das?

  • Das LUXXprofile bildet die menschlicher Persönlichkeit über 16 voneinander trennscharfe Motive ab. Dabei wird für jedes Individuum ein Ranking erstellt, wie sich die einzelne Persönlichkeit zu der wissenschaftlich erfassten Norm verhält.
  • Ein unter der Leitung von Dr. Christoph Kemper vom psychologischen Institut der Universität Luxemburg entwickeltes Testverfahren mit hoher Validität ist in der Lage, nun innerhalb dieser zentralen Werte die Ausprägung einzelner Individuen zu messen. Dadurch entsteht ein individuelles Motivprofil – gleichsam ein individueller Fingerabdruck der Persönlichkeit –, der uns klar macht, was den Einzelnen von anderen unterschiedet und einmalig macht.
    Das ist der Kern unserer Persönlichkeit, das, was uns ausmacht.

Wie funktioniert das?

  • Der LUXXprofile Master – in diesem Fall also ich – verschickt an den Interessenten per Mail einen Link zum LUXXprofile Aussagenkatalog.
  • Indem der Link genutzt und die 144 Aussagen bewertet und abgesendet werden, nimmt der Interessent das Angebot über sein persönliches LUXXprofile inklusive Rückmeldegespräch an.
  • Sobald die Bewertung der Aussagen abgeschlossen und verarbeitet ist, wertet der LUXXprofile Master die Resultate aus und setzt den Interessenten über sein persönliches Profile zum vereinbarten Termin in Kenntnis.
  • Bis dahin viel Spaß beim Erheben Ihrer Lebensmotive!

Das LUXXprofile – mein Angebot

Wo ist der Profit?

  • Das LUXXprofile bildet trennscharf die individuelle Motiv-, Antriebs- und Wertestruktur eines Menschen ab und ermöglicht auf einzigartige Weise einfachen Zugang zum Verständnis der komplexen menschlichen Persönlichkeit
  • Klarheit über die Persönlichkeit ermöglicht individuelle Entwicklung entlang der Persönlichkeit, die zu höherer Zufriedenheit und dauerhaft zu mehr Leistung ohne emotionalen Aufwand führt, fördert Selbstakzeptanz
  • Reduktion von Stress und Unzufriedenheit durch Entwicklung von Rahmenbedingungen und Maßnahmen, die dem Individuum entsprechen und daher wirken
  • Vermeidung von Konflikten durch Toleranz und Respekt vor Einstellungen und Verhalten, die nicht der eigenen „Wahrheit“ entsprechen
  • Die Ausprägungen lassen Rückschlüsse auf unser Verhalten zu, welches meist unbewusst erfolgt, gesteuert von unseren Motiven (Verhalten ist das Streben nach Befriedigung unserer Motive)
  • Verständnis von Verhalten, bis zu einem gewissen Grad Prognostizierbarkeit
  • Je stärker ein Motiv, desto stärker der Drang, es zu befriedigen, um wertebasiertes Glück zu erfahren (umgekehrt steigt der Frust, wenn es nicht erfüllt ist)
  • Missverständnisse und Konflikte können durch Verständnis der Bipolarität der Motivausprägungen erkannt und gelöst werden.
  • Essentiell für erfolgreiche Zusammenarbeit und Beziehungsgestaltung